Sie hören wieder Stimmen

berliner-zeitung.de berich­tet am 21.7.:

»Berlin: Forderungen nach schnel­lem Impfen an Schulen wer­den lauter

Berlins Bildungssenatorin Scheeres (SPD) will am 9. August mit vol­lem Präsenzunterricht ins neue Schuljahr star­ten. Einige glau­ben, das könn­te schief­ge­hen.«

Gut, daß das Blatt die­ser bis­lang tot­ge­schwie­ge­nen Minderheit nun Gelegenheit gibt, sich end­lich auch ein­mal zu äußern. „Sie hören wie­der Stimmen“ weiterlesen

Amazon stoppt Verkauf von FFP2-Masken

»Die Atemious-pro-FFP2-Maske mit der Modellnummer 2001 ist ein Verkaufsschlager bei Amazon. Jetzt warnt das Unternehmen jedoch vor dem belieb­ten Mundschutz. Der Grund: Die Maske könn­te nur unzu­rei­chend vor dem Coronavirus schüt­zen, denn die in Baden-Württemberg pro­du­zier­ten Masken ent­spre­chen nicht den Sicherheitsbestimmungen der Europäischen Union –der Verkauf die­ses Mund-Nasen-Schutzes ist inzwi­schen gestoppt.

Unter dem Logo von Atemious ist die Modellnummer abge­druckt. Steht dort „2001“, hat die Maske einen ver­min­der­tem Schutz.«
tagesspiegel.de (21.7.)

Bei Amazon ist die­se Atemlos-Maske nicht mehr zu fin­den. Hier und bei zig ande­ren Anbietern schon: „Amazon stoppt Verkauf von FFP2-Masken“ weiterlesen

Delta muß der Horror sein

»Zwei Studien unter­mau­ern Gefährlichkeit von Delta-Variante 

Die Delta-Variante des Coronavirus ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) inzwi­schen in 124 Ländern nach­ge­wie­sen wor­den, 13 mehr als eine Woche zuvor. Die WHO zitier­te am Mittwoch zwei Studien, die die hohe Gefährlichkeit der Variante unter­mau­ern, eine davon aus China und eine aus Kanada. Beide Studien wur­den bis­lang nicht in einem Fachjournal ver­öf­fent­licht.«

Das ist zu erfah­ren auf tagesspiegel.de am 21.7. Nicht nur in kei­ner Fachzeitschrift sind die Studien ver­öf­fent­licht, son­dern auch auf der Seite der WHO fin­det sich dazu nichts (Stand: 22.7. 02:12 Uhr). Update: Ein Leser hat das gefun­den: Weekly epi­de­mio­lo­gi­cal update on COVID-19 – 20 July 2021.

„Delta muß der Horror sein“ weiterlesen

"An diesem Tag schon der vierte Patient mit heftigen Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung"

Merkur.de ist nicht gera­de dem Lager der "Corona-Leugnung" zuzu­ord­nen. Deshalb ist, nicht ganz in Übereinstimmung mit dem Inhalt, ein Beitrag vom 15.7. so über­schrie­ben: "SIE WIRD WOHL KEINE SPÄTFOLGEN DAVONTRAGEN – Nach Corona-Impfung: 33-Jährige erlei­det Mini-Schlaganfall – trotz­dem wür­de sie sich wie­der Impfen las­sen". Zu lesen ist dann:

»Dorfen – Über 50 000 Impfungen gegen das Corona-Virus sind seit Ende Dezember 2020 im Landkreis Erding ver­ab­reicht wor­den. Von nen­nens­wer­ten Nebenwirkungen hat man hier nie etwas gehört. Doch die gibt es. Besonders schlimm getrof­fen hat es eine Dorfenerin. Die 33-Jährige erlitt nach der zwei­ten Spritze einen klei­nen Schlaganfall. „"An die­sem Tag schon der vier­te Patient mit hef­ti­gen Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung"“ weiterlesen

Impfdurchbruch an der Börse

wallstreet-online.de weiß am 20.7.:

»Vakzin-Hersteller Novavax vor Durchbruch – Aktie star­tet schon mal

Bis September will das Unternehmen die Zulassung von NVX-CoV2373 in der EU und den USA beantragen.Dies wäre dann das ers­te Vakzim [sic], das der aus dem US-Bundesstaat Maryland stam­men­de Hersteller Novavax tat­säch­lich auf den Markt bringt und so der größ­te und ein­zi­ge Erfolg in der Konzerngeschichte.«

Ich kom­me nicht drauf, aber an irgend etwas erin­nert mich das. „Impfdurchbruch an der Börse“ weiterlesen

Wir kriegen Euch alle!

Der NDR mel­det am 21.7.:

»Region Hannover: 3.000 Partygänger sind in Quarantäne

Das Gesundheitsamt der Region Hannover hat die Betroffenen in Quarantäne geschickt, weil sie bei­spiels­wei­se in Diskotheken, Clubs oder Bars gefei­ert hat­ten, in denen sich am sel­ben Abend auch min­des­tens eine mit Corona infi­zier­te Person aufhielt…

Für das Gesundheitsamt sei die momen­ta­ne Lage enorm her­aus­for­dernd, sag­te ein Sprecher der Region Hannover. Wenn bei­spiels­wei­se zwei Infizierte in einer Diskothek mit 500 ande­ren Menschen gefei­ert hät­ten, dann müss­ten die­se 500 Leute kon­tak­tiert wer­den, damit sie in Quarantäne geschickt wer­den können. 

„Wir krie­gen Euch alle!“ weiterlesen

"Die Menschen haben jetzt wirklich andere Sorgen"

Seine Klinik in Eschweiler wäre fast abge­sof­fen in den letz­ten Tagen. Nun macht sich Prof. Uwe Janssens Sorgen um die "Impfungen" und droht am 21.7. auf n‑tv.de:

»"Können öff­nen, wenn wir alle geimpft haben"

Die Klinik des frü­he­ren DIVI-Chefs Uwe Janssens liegt mit­ten in den über­flu­te­ten Gebieten öst­lich von Aachen. Glücklicherweise sind sie dort aber mit einem blau­en Auge davon­ge­kom­men, wie Janssens berich­tet. Und er erläu­tert im Gespräch mit ntv.de, war­um er von einer Impfpflicht wenig hält und die Zeit für eine Rückkehr zur alten Normalität noch nicht gekom­men ist. „"Die Menschen haben jetzt wirk­lich ande­re Sorgen"“ weiterlesen