Immer noch kalt

Immer noch funk­tio­niert die Heizung unse­rer Wohnung nicht. Es gäbe noch viel zu doku­men­tie­ren heu­te, aber ich krie­che ins war­me Bett. Vielen Dank für die guten Wünsche und Tips!

Stagnation ist rasanter Anstieg

»Die Corona-Zahlen stei­gen aktu­ell auch in Deutschland wie­der rasant an (sie­he Erstmeldung). Und auch die Todeszahlen bewe­gen sich auf einem rela­tiv hohen Niveau. Nach RKI-Angaben stie­gen die Todeszahlen seit Kalenderwoche 30 wie­der an und sta­gnie­ren seit Woche 37 bei knapp 370 Todesfällen pro Woche. Dieser Wert ist aber deut­lich höher als er noch vor gut einem Jahr war. Im September und Oktober 2020 lag die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona pro Woche meist unter 100 (72 etwa in Kalenderwoche 40). Das über­rascht – schließ­lich sind mitt­ler­wei­le knapp 66 Prozent der Bevölkerung voll­stän­dig gegen das Virus geimpft (Stand 26. Oktober 2021).«
merkur.de (4.11.)

Stagnation seit sie­ben Wochen bei den Todeszahlen, aber deut­lich höher als im Vorjahr? Beim RKI sieht das im aktu­el­len Wochenbericht so aus: „Stagnation ist rasan­ter Anstieg“ weiterlesen

Pfizer muss die Maschinerie für die Covid-19-Impfstoffe am Laufen halten

Das ist am 3.11. in der nicht als über­mä­ßig kapi­ta­lis­mus­kri­tisch bekann­ten "Neuen Zürcher Zeitung" zu lesen:

»Das Geschäft mit den Impfungen gegen Covid-19 wird dem US-Pharmariesen Pfizer 2021 geschätz­te 36 Milliarden Dollar in die Kasse spü­len. Doch für die nächst­jäh­ri­ge Produktion braucht das Management noch zusätz­li­che Abnehmer.

So einen Verkaufsrenner hat man ger­ne im Angebot. Der Pharmakonzern Pfizer hat sei­ne Erwartungen für den Umsatz mit dem Covid-19-Impfstoff Comirnaty die­ses Jahr schon mehr­fach nach oben ange­passt. Neu rech­net er damit, dass ihm 2021 Einnahmen von ins­ge­samt 36 Mrd. $ aus dem Produkt zuflies­sen wer­den, das er gemein­sam mit der deut­schen Partnerfirma Biontech ver­mark­tet. „Pfizer muss die Maschinerie für die Covid-19-Impfstoffe am Laufen hal­ten“ weiterlesen

Vor Posten bitte prüfen!

In den letz­ten Tagen gab es immer mal wie­der in ein­zel­nen Kommentaren Links zu frag­wür­di­gen Meldungen. Es wäre wün­schens­wert, nicht ein­fach unge­le­sen oder unge­prüft Dinge zu ver­brei­ten, die ver­meint­lich irgend­et­was Schlimmes und sehr Erfreuliches belegen.

Ein Beispiel ist die Nachricht "CEO von Pfizer ver­haf­tet". Sie taucht auf einer kon­ser­va­ti­ven Plattform auf und sonst nir­gends. Wahrscheinlicher ist wohl dies:

»Eine glat­te Lüge. Bourla hat am heu­ti­gen Freitag u.a. beim US-Wirtschaftssender CNBC ein Live-Interview gege­ben. Zu sehen ist es hier. Er ist ein frei­er Mann.«
deraktionaer.de (5.11.) „Vor Posten bit­te prü­fen!“ weiterlesen

Rundum-sorglos-Paket von Pfizer

Da die Spritze nicht so wie ver­spro­chen wirkt, hat der Konzern jetzt die Wunderpille im Angebot für die, die erkran­ken. Biden hat sich Millionen Blister gesi­chert, obwohl der Stoff nicht zuge­las­sen ist. Doch schon der Booster wirkt zehn mal mehr, bie­tet also 950 Prozent Sicherheit vor leich­tem Todesverlauf. Hierzu "heu­te" vom 5.11. mit Vorspann.

Bodo Ramelow weint "nicht Geimpften" keine Träne nach

»Ramelow sag­te im Morgenmagazin von ARD und ZDF, man wer­de nie­man­dem mehr garan­tie­ren kön­nen, der coro­na-unge­impft ins Krankenhaus kommt, dass er auch in einem Thüringer Krankenhaus behan­delt wird. Die Menschen müss­ten begrei­fen, dass sie sich schüt­zen müssen.«
mdr.de (5.11.)

Mit die­sem Zitat vom 2.10. 1989 hat­te Erich Honecker das Ende der DDR eingeleitet:

»Sie alle haben durch ihr Verhalten die mora­li­schen Werte mit Füßen getre­ten und sich selbst aus unse­rer Gesellschaft aus­ge­grenzt. Man soll­te ihnen des­halb kei­ne Träne nachweinen.«
welt.de (1.10.14)

Steht das bal­di­ge Ende des Vakzinismus bevor? „Bodo Ramelow weint "nicht Geimpften" kei­ne Träne nach“ weiterlesen

Aktuelles aus den Tollhäusern (4.11.)

Wie ein gro­ßer deut­scher Virologe spre­chen wür­de: Die Perkolation der Studien auf tagesschau.de weist eine hohe Ergiebigkeit auf, was den R‑Wert psy­chisch rele­van­ter Auffälligkeiten angeht, wenn ich das mal bei­sei­te sagen darf.

»RKI sieht gestie­ge­nes Corona-Risiko – "sehr besorgniserregend"
Das Robert Koch-Institut (RKI) stuft das Risiko für die Gesundheit von unvoll­stän­dig oder nicht geimpf­ten Menschen in der Corona-Pandemie als "sehr hoch" ein. Die Bewertung wur­de ver­schärft, wie aus dem Wochenbericht des Instituts her­vor­geht. "Für voll­stän­dig Geimpfte wird die Gefährdung als mode­rat, aber auf­grund der stei­gen­den Infektionszahlen anstei­gend ein­ge­schätzt", hieß es wei­ter…«
„Aktuelles aus den Tollhäusern (4.11.)“ weiterlesen

Irre! 2G-Psychiatriekongreß zu "digitaler Transformation und allen relevanten Themen aus dem Bereich psychische Gesundheit"

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e. V. (DGPPN) beab­sich­tigt, in mei­ner Nachbarschaft ein Superspreader-Event durch­zu­füh­ren. Ich emp­feh­le drin­gend, den Bereich um das Messegelände in Berlin zu meiden!

»Der DGPPN Kongress kann vom 24.–27.11.2021 mit meh­re­ren Tausend Teilnehmern unter einem 2G-Konzept statt­fin­den. Zusätzlich gibt es ein Livestreaming-Angebot für alle, die nicht nach Berlin rei­sen kön­nen. Im Mittelpunkt des Programms ste­hen die digi­ta­le Transformation und alle rele­van­ten Themen aus dem Bereich psy­chi­sche Gesundheit.«
dgppnkongress.de