Kassenärztliche Vereinigungen meutern gegen Testpflicht für 2Gs

Auf der Seite der Kassenärztlichen Bundesvereinigung ist am 24.11. zu lesen:

»Nach dem Proteststurm von Praxen, KBV und KVen gegen die neue gesetz­li­che Testpflicht für geimpf­tes und gene­se­nes Personal haben bereits meh­re­re Bundesländer die Umsetzung der Regelung gestoppt. Angesichts die­ser zu Recht ver­häng­ten Moratorien geht die KBV davon aus, dass die den Praxen auf­er­leg­ten büro­kra­ti­schen Testpflichten kurz­fris­tig bun­des­weit aus­ge­setzt wer­den. „Kassenärztliche Vereinigungen meu­tern gegen Testpflicht für 2Gs“ weiterlesen

Stromausfall: 3.000 Biontech-Impfdosen im Kreis Recklinghausen vernichtet

In einem Atomkraftwerk nennt man das Super-GAU, hier heißt es denkwürdig:

»Der Kreis Recklinghausen hat einen denk­wür­di­gen Stromausfall am Wochenende auf­ge­ar­bei­tet. Weil ein Alarm ins Leere ging, sind tau­sen­de Corona-Impfdosen unbrauch­bar geworden.

Pleiten, Pech und Pannen im Kreishaus Recklinghausen. In spe­zi­el­len Räumen des Verwaltungsgebäudes hat die Kreisverwaltung sämt­li­che Impfdosen gegen Corona gela­gert – in der Annahme, dass dort nichts pas­sie­ren könn­te. Ein Stromausfall hat dem Kreis aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Stromausfall: 3.000 Biontech-Impfdosen im Kreis Recklinghausen ver­nich­tet“ weiterlesen

"Impfpflicht könnte fünfte oder gar sechste Welle ersparen"

So Professor Hajo Zeeb vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie in "Das neue Ziel heißt Endemie" auf faz.net (25.11., Bezahlschranke).

»Eine rasch beschlos­se­ne all­ge­mei­ne Impfpflicht könn­te mit weni­ger Leid recht schnell zur Endemie füh­ren. Was durch die aktu­el­len Modellierungen aber auch klar wird: Selbst wenn es schnell gin­ge, eine all­ge­mei­ne Impflicht könn­te gegen die vier­te Welle nicht mehr viel aus­rich­ten. „"Impfpflicht könn­te fünf­te oder gar sechs­te Welle erspa­ren"“ weiterlesen

South Australia Health plant regionale Quarantänelager für enge Kontakte von Ureinwohnern

Das berich­tet die öffent­lich-recht­li­che Australian Broadcasting Corporation am 23.11.:

»Die Gesundheitsbehörden in Südaustralien bemü­hen sich um die Einrichtung von Quarantänelagern für Aborigines, die zu Hause nicht in Quarantäne kom­men können.

In einer von SA Health in die­ser Woche ver­öf­fent­lich­ten Ausschreibung wur­den Unternehmen gesucht, die im Falle eines Ausbruchs der Krankheit Einrichtungen in regio­na­len Zentren wie Port Augusta, Port Lincoln, Renmark und Mount Gambier betrei­ben kön­nen. „South Australia Health plant regio­na­le Quarantänelager für enge Kontakte von Ureinwohnern“ weiterlesen

MYKKE-Register – Erfassung von Kindern und Jugendlichen mit Verdacht auf Myokarditis nach COVID-19-Impfung

Klar, daß man das nicht vor der "Impfung" macht…

»Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), Bundesinstitut für Impfstoffe und bio­me­di­zi­ni­sche Arzneimittel, führt gemein­sam mit dem Register für Kinder und Jugendliche mit Verdacht auf Myokarditis (MYKKE-Register) eine pro­spek­ti­ve Datenerfassung der Verdachtsfälle von Herzmuskelentzündungen bei Kindern und Jugendlichen nach einer COVID-19-Impfung durch. „MYKKE-Register – Erfassung von Kindern und Jugendlichen mit Verdacht auf Myokarditis nach COVID-19-Impfung“ weiterlesen

Nach Corona-Impfung: Risiko für Herzmuskelentzündung höher als ursprünglich vermutet

Unter die­sem Titel berich­tet am 24.11. merkur.de:

»Frank­furt – Der mRNA-Impfstoff des US-Herstellers Moderna wird seit Freitag (05.11.2021) in Island über­haupt nicht mehr ein­ge­setzt, gab die Gesundheitsdirektion des Landes auf ihrer Website Covid.is bekannt. In Schweden und Finnland soll der Corona-Impfstoff vor­erst nicht mehr an unter 30-jäh­ri­ge Männer ver­ab­reicht wer­den, in Norwegen und Dänemark nicht mehr an unter 18-jäh­ri­ge männ­li­che Jugendliche. In Großbritannien, Hongkong und Norwegen gibt es laut einem Bericht der „New York Times“ zudem Überlegungen, auch den mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer bei Jugendlichen nur ein­ge­schränkt zu ver­ab­rei­chen – kon­kret: nur eine Einzeldosis und kei­ne Zweifachimpfung zu geben. „Nach Corona-Impfung: Risiko für Herzmuskelentzündung höher als ursprüng­lich ver­mu­tet“ weiterlesen

Apotheker: "Gestern ging meine Kündigung raus"

Auf corona-blog.net wird am 24.11. der Brief eines nord­deut­schen Apothekers ver­öf­fent­licht, der die "Maßnahmen" nicht mehr aus­hält. Er schreibt:

»… Bei mir in der Apotheke sind alle außer mir geimpft. Das stellt für mei­ne Kolleginnen kein Problem dar. Wir haben zusam­men, wie immer, gefrüh­stückt und gele­gent­lich auch mit­tags zusam­men geges­sen. Ganz ohne Abstand und Panik. Krank war seit zwei Jahren kei­ner mehr in unse­rem Team.

Seit heu­te gilt auch bei uns die 3G-Regel. Ich soll mich also vor Arbeitsbeginn tes­ten, damit ich die geimpf­ten Kolleginnen nicht anste­cke. Soviel Blödheit habe ich wirk­lich noch nicht erlebt. Mein Chef will da kein Risiko ein­ge­hen und besteht auf den Test (ste­hen ja auch 25000,- Euro als Strafe im Raum). „Apotheker: "Gestern ging mei­ne Kündigung raus"“ weiterlesen

Berlin: "Nur eine Minderheit befürwortet eine Diktatur"

Das soll eine "Umfrage Berlin-Monitor 2021 der Universität Leipzig zu poli­ti­scher Kultur in der Hauptstadt" erge­ben haben. Es wird nicht auf­ge­schlüs­selt, in wel­chem Maße sich die genann­te Minderheit aus Bundestagsabgeordneten und in Berlin ansäs­si­gen Chefvirologen zusammensetzt.

Stattdessen wird auf berliner-zeitung.de am 25.11. die­ser Zusammenhang (staun! staun?) her­ge­stellt: „Berlin: "Nur eine Minderheit befür­wor­tet eine Diktatur"“ weiterlesen