Griechische Restaurants streiken aus Protest gegen verschärfte Corona-Auflagen

»Aus Protest gegen ver­schärf­te Corona-Auflagen für die Außengastronomie sind vie­le Restaurants und Cafés in Griechenland für einen Tag geschlos­sen geblieben.

Aus Protest gegen ver­schärf­te Corona-Auflagen für die Außengastronomie sind vie­le Restaurants und Cafés in Griechenland für einen Tag geschlos­sen geblie­ben. Mit dem Streik wehr­ten sich die Besitzer am Dienstag vor allem gegen ihre Verpflichtung, den Impf- oder Teststatus all ihrer Gäste zu über­prü­fen oder eine Geldbuße von 5000 Euro sowie ihre vor­über­ge­hen­de Schließung zu riskieren.

„Griechische Restaurants strei­ken aus Protest gegen ver­schärf­te Corona-Auflagen“ weiterlesen

"Leute, die nicht sich impfen lassen, sind längerfristig auch Leute in denen sich Virusmutanten bilden können"

Auf der­ar­tig unwis­sen­schaft­li­chen Quark stütz­te sich schon im April der Humangenetiker Prof. Wolfram ohne Schafspelz Henn. Schon damals woll­te er Reiseverbote für "Ungeimpfte". "Das ist der Preis für die Entfaltung der Freiheit in einer nicht pro­duk­ti­ven Weise." Auch das ergibt kei­nen Sinn. Der Mann ist Mitglied des Ethikrats. Quelle: swr.de (28.4.)

Hetze wird ungezügelter. Weil vorneweg

In "Hart aber fair" vom 15.11. fei­ert der Sozialdemokrat Stephan Weil den mora­li­schen Dammbruch von Frank U. Montgomery. Er will nicht durch­ge­hen las­sen, daß "Ungeimpfte eine gan­ze Gesellschaft in Angst und Schrecken ver­set­zen". Ein Anagramm für Stephan Weil lau­tet tref­fend "Wahns Pleite".

„Hetze wird unge­zü­gel­ter. Weil vor­ne­weg“ weiterlesen

Mit der Polizei zum Impfarzt? Wie eine Impfpflicht durchgesetzt werden könnte

So for­mu­liert rnd.de am 16.11. die feuch­ten Träume der VakzinistInnen. Das aus­ge­lutsch­te "Rufe wer­den lau­ter" kommt hier in Gestalt von Katja Leikert (CDU-Fraktionsvize), die davor warnt, "mit der Einführung einer Impfpflicht wei­ter zu war­ten", und Frau Göring-Eckardt, die eine "Impfpflicht für Einrichtungen, bei Pflegeheimen, bei Kindertagesstätten et cete­ra" for­dert. Man ach­te auf "et cete­ra". Ein Verfassungsrechtler namens Pestilenza oder so hält eine "Impfpflicht in bestimm­ten Fällen sogar [für] zwin­gend not­wen­dig". So for­mu­liert er sein Rechtsverständnis: „Mit der Polizei zum Impfarzt? Wie eine Impfpflicht durch­ge­setzt wer­den könn­te“ weiterlesen

Ethikrat-Mitglied fordert Ausreisestopp für Ungeimpfte

»Der Humangenetiker Wolfram Henn, der Mitglied des Deutschen Ethikrats ist, for­dert einen Ausreisestopp für Ungeimpfte in Länder der EU. „Die 2G-Regel soll­te beim Überschreiten der EU-Binnengrenzen gene­rell gel­ten“, sag­te er der „Rheinischen Post“. Das wäre „epi­de­mio­lo­gisch sinn­voll und ethisch gerecht­fer­tigt“. An Flughäfen könn­te man die Einhaltung die­ser Regel beson­ders gut über­prü­fen, so Henn… „Ethikrat-Mitglied for­dert Ausreisestopp für Ungeimpfte“ weiterlesen

Langzeitfolgen sind Mißverständnis: "Symptome in dem beschriebenen Zeitfenster"

Die "Faktenfinder" der "Tagesschau" sind auf­ge­schreckt. Sie errei­chen Zuschriften mit Fragen, ob Nebenwirkungen der "Impfstoffe" vom Paul-Ehrlich-Institut aus­rei­chend geprüft wer­den. Was macht ein Patrick Gensing in die­sem Fall? Klar, er fragt beim Paul-Ehrlich-Institut an. Dessen Chef Cichutek ist selbst in der "Imfpstoff-Forschung" enga­giert, also der rich­ti­ge unab­hän­gi­ge Experte in der Frage (s. Warum die Vertuschungen des Paul-Ehrlich-Instituts fol­ge­rich­tig sind und wel­che Rolle Klaus Cichutek dabei spielt).

Schuld an der Nörgelei ist ein Fußballer, wie im Artikel "Missverständnis bei angeb­li­chen Spätfolgen" am 15.11. auf tagesschau.de zu lesen ist: „Langzeitfolgen sind Mißverständnis: "Symptome in dem beschrie­be­nen Zeitfenster"“ weiterlesen