"Lehrerverbände": Gegen Personalmangel Kinder "impfen"

"Sorgen vor dem neu­en Corona-Schuljahr – NRW zuerst am Start
Düsseldorf/Berlin (dpa) – Das vier­te Schuljahr unter Pandemiebedingungen steht vor der Tür. Im ers­ten Bundesland, näm­lich Nordrhein-Westfalen, beginnt nach den Sommerferien wie­der der Unterricht – und damit keh­ren auch Sorgen vor einer neu­en Ansteckungswelle und Zweifel an aus­rei­chen­den Schutzmaßnahmen in die Klassenzimmer zurück. Wie sieht es an den Schulen aus – nach schon mehr als zwei­ein­halb Jahren kräf­te­zeh­ren­dem Corona-Alltag in Deutschland?

In NRW ist die Stimmung zum Schulstart durch­wach­sen. „"Lehrerverbände": Gegen Personalmangel Kinder "imp­fen"“ weiterlesen

Linke will in die Achillesferse impfen

Gegen Personalnot hel­fen "Maskentragen, Abstandsregelungen und
die Corona-Schutzimpfung
". Für Letztere soll Geld aus­ge­ge­ben wer­den. Das geht aus einer Meldung von dpa am 7.8. hervor:

"Werner: Personalausfälle an Kliniken «Achillesferse» im Corona-Herbst
Erfurt (dpa/th) – Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) sieht in Personalausfällen an Kliniken die größ­te Herausforderung für den bevor­ste­hen­den Pandemie-Herbst. «Das Personal ist die Achillesferse», sag­te die Ministerin der Deutschen Presse-Agentur. „Linke will in die Achillesferse imp­fen“ weiterlesen

Lauterbachs "klare Ansagen auch für die unter 60-Jährigen" kommen wenig gut an

»Vierte Corona-Impfung
Alle sol­len wis­sen, "was sie nun machen sollen"

Bisher wird die vier­te Corona-Impfung nur Menschen ab 70 Jahren sowie Risikogruppen emp­foh­len. Nun for­dert Gesundheitsminister Lauterbach eine kla­re Ansage an alle Altersgruppen, ob sie sich boos­tern las­sen soll­ten oder nicht.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat sich für Empfehlungen auch für Menschen unter 60 oder 70 Jahren aus­ge­spro­chen, ob und in wel­chen Fällen eine vier­te Corona-Impfung rat­sam ist. "Natürlich wol­len auch die Jüngeren wis­sen, was sie denn nun machen sol­len. Wir brau­chen jetzt kla­re Empfehlungen für alle Altersgruppen", sag­te der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Lauterbachs "kla­re Ansagen auch für die unter 60-Jährigen" kom­men wenig gut an“ weiterlesen

FAZ-Podcast erklärt, warum ZeroCovid scheitert und Kreuzimmunität wichtiger ist als die "Impfung"

Im Beitrag der Wissenschaftsredaktion vom 4.8. wird aus­ge­rech­net der Lieblings-Stichwortgeber von Karl Lauterbach, Eric Topol, ange­führt für die Erklärung, war­um in den USA trotz brei­ter Booster-Verweigerung in der Bevölkerung die Welle aus­bleibt. Die Bedeutung der Kreuzimmunität ist schon lan­ge bekannt, wur­de von Lauterbach "und ande­ren" aber igno­riert. Die "Impfung" schützt trotz­dem irgend­wie, was sehr ver­hal­ten vor­ge­tra­gen wird.