NRW: Wenn durchgeimpftes Lehrpersonal erkrankt, können Schulen schließen

Wenn das man kein Erfolg der "Impfkampagne" ist, was auf www1​.wdr​.de am 31.8. auch vor dem Hintergrund der tele­fo­ni­schen Krankschreibungen zu lesen ist.:

»Corona-Regeln: Schulen sol­len selbst auf Distanzunterricht umstel­len dürfen

Die Schulen in NRW sol­len in Zukunft selbst ent­schei­den dür­fen, ob sie ange­sichts hoher Infektionszahlen wei­ter in Präsenz unter­rich­ten oder in den Distanzunterricht wech­seln. Schulminister Dorothee Feller (CDU) hat­te dies schon ange­kün­digt. Der Verordnungsentwurf dazu liegt dem WDR jetzt vor. „NRW: Wenn durch­ge­impf­tes Lehrpersonal erkrankt, kön­nen Schulen schlie­ßen“ weiterlesen

Wie bei "Corona-Leugnung": Vivantes mahnt Pflegerin ab wegen"unwahrer" Äußerungen

»Abmahnung für bekann­te Streikführerin
In den Berliner Vivantes-Kliniken droht nach dem Pflegestreik neu­er Streit

Berlins lan­des­ei­ge­ne Vivantes-Kliniken kom­men nicht zur Ruhe – der spek­ta­ku­lä­re Pflegestreik wirft auch nach einem Jahr noch Schatten. Nach Tagesspiegel-Informationen bahnt sich Streit zwi­schen Beschäftigtenvertretern und der Personalleitung an, weil im August eine bekann­te Streikführerin abge­mahnt wor­den ist. „Wie bei "Corona-Leugnung": Vivantes mahnt Pflegerin ab wegen"unwahrer" Äußerungen“ weiterlesen

Heil muß bei Home-Office zurückstecken. Der DGB ist empört

»Doch kei­ne Angebotspflicht für Unternehmen
Bund ent­schärft Vorgaben für Home-Office ab Herbst

Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch im bran­den­bur­gi­schen Meseberg eine neue Corona-Arbeitsschutzverordnung. Demnach sol­len Arbeitgeber im Rahmen eines Hygienekonzepts Homeoffice- und Testangebote für die Beschäftigten ledig­lich prü­fen. Die neue Verordnung soll vom 1. Oktober bis 7. April 2023 gel­ten.  „Heil muß bei Home-Office zurück­ste­cken. Der DGB ist empört“ weiterlesen

Putins Brandstifter bei der Berliner Feuerwehr

Nicht ganz so offen ist die Überschrift eines Artikels auf tages​spie​gel​.de for­mu­liert am 30.8. Es heißt dort:

»Video löst Ermittlungen bei Berliner Feuerwehr aus
Corona-Skepsis und Russland-Propaganda in Uniform

Russische Propagandisten und Coronaskeptiker ver­su­chen offen­bar, die Krise bei der Berliner Feuerwehr für sich nut­zen. Zunächst ver­öf­fent­lich­te der Mediziner Paul Brandenburg über sei­nen Telegram-Kanal und eine Videoplattform einen 13-minü­ti­gen Film. Titel: „Warum schwei­gen die Retter?“ „Putins Brandstifter bei der Berliner Feuerwehr“ weiterlesen

FDA: Notfallzulassung der Booster-Booster von Biontech und Moderna

Die Behörde teilt am 31.8. mit:

»Heute änder­te die US-Arzneimittelbehörde Food and Drug Administration die Notfallzulassungen (EUAs) des COVID-19-Impfstoffs von Moderna und des COVID-19-Impfstoffs von Pfizer-BioNTech, um biva­len­te Formulierungen der Impfstoffe zur Verwendung als ein­zel­ne Auffrischungsdosis min­des­tens zwei Monate nach der Erst- oder Auffrischungsimpfung zuzu­las­sen. Die biva­len­ten Impfstoffe, die wir auch als "aktua­li­sier­te Auffrischungsimpfstoffe" bezeich­nen, ent­hal­ten zwei Boten-RNA-Komponenten (mRNA) des SARS-CoV-2-Virus, eine des ursprüng­li­chen Stammes von SARS-CoV‑2 und die ande­re, die den BA.4- und BA.5‑Linien der Omikron-Variante von SARS-CoV‑2 gemein­sam ist… „FDA: Notfallzulassung der Booster-Booster von Biontech und Moderna“ weiterlesen

Paxlovid: ExpertInnenrat will "RisikopatientInnen der entsprechenden Therapie zuführen"

In der ein­stim­mig ver­ab­schie­de­ten "12. Stellungnahme des ExpertInnenrats zum Einsatz anti­vi­ra­ler Medikamente gegen COVID-19" setzt sich das Gremium den­noch von Lauterbachs grund­sätz­li­cher Empfehlung ab und for­dert "Pilotprojekte". Es heißt dort:

»… Der effek­ti­ve Einsatz anti­vi­ra­ler Therapien hat… einen hohen Stellenwert, die Krankheitslast durch COVID-19 zu begren­zen und schwe­re Krankheitsverläufe und Todesfälle zu reduzieren.«

Ausdrücklich bezieht man sich vor­nehm­lich auf die Personengruppen, die mit der glei­chen Argumentation zu "Impfungen" gebracht wur­den, näm­lich »Personen mit Risikofaktoren, Immunsuppression oder einem unzu­rei­chen­den Impfschutz«. Allerdings weiß man: „Paxlovid: ExpertInnenrat will "RisikopatientInnen der ent­spre­chen­den Therapie zufüh­ren"“ weiterlesen