Was den Minister frühkindlich prägte

"Zucker zau­bert: Ihre Linie bleibt so schlank wie eine Pinie".
you​tube​.com

„Was den Minister früh­kind­lich präg­te“ weiterlesen

"Ein signifikanter Nutzen von Paxlovid bei Standard-Risikopatienten wurde in keinem der gewählten Endpunkte erzielt"

Das Portal "Gelbe Liste. Pharmaindex", wel­ches in keins­ter Weise der "Kritikerszene" zuge­hö­rig ist, kommt zu die­sem Fazit:

»COVID-19: Paxlovid-Studie bei Standard-Risikopatienten gestoppt
Paxlovid (Nirmatrelvir + Ritonavir) hat sich bei COVID-19-Patienten mit hohem Risiko für einen schwe­ren Krankheitsverlauf bewährt. Weniger gefähr­de­te Patienten schei­nen jedoch kaum zu profitieren…

In der Phase-II/III-Studie EPIC-SR (Evaluation of Protease Inhibition for COVID-19 in Standard-Risk Patients) wur­de Paxlovid im Vergleich zu Placebo an 1.153 Patienten getes­tet. Die Studienpopulation umfass­te unge­impf­te Erwachsene ohne zusätz­li­ches Risiko für einen schwe­ren COVID-19-Verlauf und geimpf­te Personen, die min­des­tens einen Risikofaktor für das Fortschreiten der Erkrankung auf­wie­sen… „"Ein signi­fi­kan­ter Nutzen von Paxlovid bei Standard-Risikopatienten wur­de in kei­nem der gewähl­ten Endpunkte erzielt"“ weiterlesen

WHO: "COVID-19-Impfkonzepte über den gesamten Lebensverlauf". "Impfkampagne über das Jahr 2022 hinaus"

In ihrem Papier "Global Covid-19 Vaccination Strategy in a Changing World" vom 22.7. stellt die Weltgesundheitsorganisation fest:

»Zweieinhalb Jahre, nach­dem der WHO-Generaldirektor den inter­na­tio­na­len Gesundheitsnotstand aus­ge­ru­fen hat, stellt COVID-19 wei­ter­hin eine glo­ba­le Bedrohung für Gesundheit und Gesellschaft dar…

Die der­zei­ti­gen COVID-19-Impfstoffe bie­ten einen beschei­de­nen [modest] und zeit­lich begrenz­ten Schutz gegen eine SARS-CoV-2-Infektion. Darüber hin­aus sind zuneh­mend über­trag­ba­re Varianten auf­ge­taucht (die zum Teil auf eine Umgehung des Immunsystems zurück­zu­füh­ren sind), was die Bedeutung von PHSM [Public health and social mea­su­res, AA] noch ver­stärkt…« „WHO: "COVID-19-Impfkonzepte über den gesam­ten Lebensverlauf". "Impfkampagne über das Jahr 2022 hin­aus"“ weiterlesen

Reuters-Faktenchecker: Nur 18 % der Teenager in Thailand haben nach "Impfung" Herzprobleme

Diese Nachricht soll ver­mut­lich beru­hi­gend wir­ken und steht unter der Überschrift "Faktencheck: Studie unter thai­län­di­schen Teenagern ergab nicht, dass ein Drittel nach der COVID-Impfung Herzprobleme hat­te". Doch stimmt sie?

»In einer Studie mit 301 Jugendlichen in Thailand wur­den leich­te und vor­über­ge­hen­de Herzrhythmusveränderungen nach einer zwei­ten Dosis des Impfstoffs COVID-19 von Pfizer-BioNTech bei einem von sechs Teenagern fest­ge­stellt, nicht bei einem Drittel, wie in den sozia­len Medien behaup­tet. In der Studie wur­den außer­dem bei nur sie­ben die­ser Teenager mit Rhythmusveränderungen mög­li­che Anzeichen einer Herzentzündung fest­ge­stellt und nur bei einem der sie­ben eine Myokarditis bestä­tigt. „Reuters-Faktenchecker: Nur 18 % der Teenager in Thailand haben nach "Impfung" Herzprobleme“ weiterlesen

Italien: Impf- und Maskenpflicht an Schulen aufgehoben

»Das Unterrichtsministerium hat an alle Schulen ein Rundschreiben ver­schickt. Das Rundschreiben ist auch online auf der Seite des Ministeriums zugäng­lich. Darin legt das Ministerium fest, wel­che Corona-Regeln in den Schulen im neu­en Schuljahr gelten. 

Die wich­tigs­te Veränderung ist das Ende der Impfpflicht an den Schulen. Im ver­gan­ge­nen Schuljahr muss­ten alle in der Schule Tätigen eine Impfung nach­wei­sen. Sonst droh­te die Suspendierung. Für die Lehrer wur­de die­se Regelung abge­schwächt, sie wur­den für unter­stüt­zen­de Tätigkeiten her­an­ge­zo­gen, durf­ten aber kei­nen Kontakt zu Schüler:innen haben.  „Italien: Impf- und Maskenpflicht an Schulen auf­ge­ho­ben“ weiterlesen

Gute alte Ideen neu aufbereitet

Wofür 20 Millionen ausgeben, um die Corona-Wahn-App auf grün zu programmieren? Warum auf die neue "Impfkampagne" warten? Die Haupt-Zielgruppe erinnert sich noch gut an die hocheffektiven Rabattmärkchen:

Offen ist noch, wie die Vergütung nach 20 Spritzen gestaltet werden soll. Das Gesundheits­ministerium hat eine Expertenkommission dazu eingerichtet. Im Gespräch sind Riesenbratwürste, Jahresabos für Zoos und bevorzugte Spritzung bei der nächsten Pandemie.