Keine Spritze, kein Sex. Oder noch schlimmer: Parosmien oder Phantosmien

"Sex, Stress und See­len­frie­den: war­um der Geruchs­sinn so wich­tig ist

Genf (dpa) – Wie ein Leben ohne Riech­sinn ist, erle­ben gera­de Hun­dert­tau­sen­de, die sich mit dem Coro­na­vi­rus infi­ziert haben. Den Geruch vor­über­ge­hend ver­lie­ren gehört zu den häu­fi­gen Nebenwirkungen.

Das kann nicht nur gefähr­lich sein, wenn man kei­nen Rauch, kein Gas oder auch kein ver­dor­be­nes Lebens­mit­tel erkennt. Die Nase steu­ert auch die Gefühls­welt, bis hin zu Sexu­al­ver­hal­ten und Freund­schaf­ten… „Kei­ne Sprit­ze, kein Sex. Oder noch schlim­mer: Par­os­mien oder Phan­to­s­mien“ weiterlesen

Nicht alle in Mainz singen und lachen nach der Pfeife Biontechs

Jeden­falls gibt es ein paar Mißtöne:

»Viren­ex­per­te for­dert Umden­ken beim The­ma Corona-Impfungen
Mainz (dpa/lrs) – Der Main­zer Viro­lo­ge Bodo Plach­ter hält ein Umden­ken beim The­ma Coro­na-Imp­fun­gen für not­wen­dig. «Wir kön­nen uns nicht alle drei Mona­te imp­fen las­sen. Das ist kei­ne Stra­te­gie für die Zukunft. Wir müs­sen ler­nen, mit Sars-Cov2 zu leben», sag­te der Direk­tor des Insti­tuts für Viro­lo­gie der Uni­me­di­zin Mainz im Redak­ti­ons­ge­spräch der Deut­schen Pres­se-Agen­tur. Gene­rell könn­te ein Vor­ge­hen ähn­lich wie bei der Influ­en­za mit Auf­fri­schungs­imp­fun­gen im Herbst – mög­li­cher­wei­se mit modi­fi­zier­ten Impf­stof­fen – sinn­voll sein. „Nicht alle in Mainz sin­gen und lachen nach der Pfei­fe Biontechs“ weiterlesen

Fordert Manne Lucha Sanktionen gegen Lauterbach?

Oder ein Flug­ver­bot für Buschmann?

»„Wir hät­ten uns mehr von dem Ent­wurf erhofft, da das ent­schei­den­de Mit­tel, näm­lich ein umfang­rei­cher Instru­men­ten­kas­ten für die Län­der, nicht vor­ge­se­hen ist“, sag­te Baden-Würt­tem­bergs Gesund­heits­mi­nis­ter Man­ne Lucha (Grü­ne) der Deut­schen Pres­se-Agen­tur. Es gebe nicht die Mög­lich­keit, bei ver­schärf­ter Infek­ti­ons­la­ge soge­nann­te 2G- oder 3G-Beschrän­kun­gen oder Kon­takt­be­schrän­kun­gen im pri­va­ten und öffent­li­chen Raum ein­zu­füh­ren.«
schwarz​wael​der​-bote​.de (3.8.)

Wir war­ten noch auf die Erklä­rung der Biontech-Sprit­ze zum fina­len Rettungsschuß.

Update: Die­ses schö­ne Foto hat eine Lese­rin gefun­den: „For­dert Man­ne Lucha Sank­tio­nen gegen Lau­ter­bach?“ weiterlesen

„Virus keine Gefahr mehr“
Expertengruppe fordert: Es darf im Herbst keine neuen Corona-Maßnahmen geben

Das wird kein Durch­marsch für Lau­ter­bach und Busch­mann. Was hier schon mehr­fach berich­tet wur­de, fin­det sei­nen Weg am 3.8. auch auf focus​.de:

»… Auf­grund der aktu­el­len Ent­wick­lun­gen for­dert eine Exper­ten­grup­pe rund um die Medi­zi­ner Tho­mas Vos­haar und Mat­thi­as Schrap­pe sowie den Medi­zin­sta­tis­ti­ker Gerd Antes in einem neu­en Posi­ti­ons­pa­pier, das Pan­de­mie­ge­sche­hen nicht mehr wei­ter mit staat­li­chen Maß­nah­men zu lenken…

„Lockdown hat keine Wirkung gezeigt“ – eigenverantwortliches Handeln der Bürger wichtig

Die Bevöl­ke­rung lei­de zudem an einem Ermü­dungs­ef­fekt, erklä­ren Vos­haar und Kol­le­gen: Von Lock­down zu Lock­down, sich stän­dig ändern­de Sze­na­ri­en und War­nun­gen hät­ten eher den gegen­tei­li­gen Effekt gehabt. Außer­dem hät­ten die Lock­down-Maß­nah­men nicht gewirkt… „„Virus kei­ne Gefahr mehr“
Exper­ten­grup­pe for­dert: Es darf im Herbst kei­ne neu­en Coro­na-Maß­nah­men geben“
weiterlesen

Was der Lauterbach Pfizer glaubt und der Buschmann dem Lauterbach und der Bundestag allen zusammen

Einer der Kern­punk­te von Lau­ter­bachs Coro­na-Plä­nen ist das Durch­set­zen des Pfi­zer-Medi­ka­ments Pax­lo­vid gegen den Wider­stand sämt­li­chen ärzt­li­chen Sach­ver­stands. Der Minis­ter stützt sich von Anbe­ginn aus­schließ­lich auf Anga­ben des Kon­zerns. Was ist dort wirk­lich zu lesen?

twit​ter​.com (13.11.21)

„Was der Lau­ter­bach Pfi­zer glaubt und der Busch­mann dem Lau­ter­bach und der Bun­des­tag allen zusam­men“ weiterlesen

Deutschland vor dem dritten Corona-Herbst: Die illiberale Mehrheit sollte um Entschuldigung bitten

Das ist die Über­schrift eines Kom­men­tars in der "Neu­en Zür­cher Zei­tung" vom 3.8. Es ist zu lesen:

»…Die Grä­ben, die sich durch die Coro­na-Mass­nah­men auf­ta­ten, zie­hen sich bis heu­te durch das öffent­li­che Leben, durch Unter­neh­men, mit­un­ter durch hei­mi­sche Wohn­zim­mer. Und dafür sind auch Poli­ti­ker ver­ant­wort­lich, die den Unge­impf­ten und Impf­skep­ti­kern nicht ein­fach nur wider­spra­chen, son­dern die­se als Sün­den­bö­cke und Schul­di­ge brandmarkten.

«Raus aus dem gesellschaftlichen Leben»

Ein paar Bei­spie­le aus dem ver­gan­ge­nen Herbst: Die FDP-Poli­ti­ke­rin Marie-Agnes Strack-Zim­mer­mann warf der unge­impf­ten Min­der­heit vor, die Mehr­heit zu «ter­ro­ri­sie­ren». Unge­impf­te soll­ten «raus aus dem gesell­schaft­li­chen Leben», for­der­te der CDU-Poli­ti­ker Tobi­as Hans „Deutsch­land vor dem drit­ten Coro­na-Herbst: Die illi­be­ra­le Mehr­heit soll­te um Ent­schul­di­gung bit­ten“ weiterlesen

Hexapro-Covid-19-Pflaster hat "das bahnbrechende Potenzial, um Nationen zu helfen". Deshalb wird die "Kommerzialisierung vorangetrieben"

Ein Arti­kel auf n‑tv.de zeigt exem­pla­risch das Vor­ge­hen in der "Pan­de­mie". Medi­en und Regie­run­gen erzeu­gen Bedar­fe, öffent­li­che Hoch­schu­len for­schen, pri­va­te Unter­neh­men pro­fi­tie­ren. Es geht um Mäu­se, auch im über­tra­ge­nen Sin­ne. Und zwar in einer von der Fir­ma Vax­xas Pty Ltd. unter­stütz­ten Stu­die. Sie ist zufäl­lig der Her­stel­ler des Pflasters.

»Vak­zin-Stu­die an Mäusen
Impf­pflas­ter zeigt sich wir­kungs­vol­ler als Spritze
Pflas­ter drauf, fer­tig! Impf­pflas­ter könn­ten im Kampf gegen das Coro­na­vi­rus wesent­lich wir­kungs­vol­ler sein als her­kömm­li­che Imp­fun­gen durch Injek­tio­nen. Das hat ein For­scher­team der Uni­ver­si­ty of Queens­land in Aus­tra­li­en nach einer Unter­su­chung an Mäu­sen fest­ge­stellt. Die For­sche­rin­nen und For­scher tes­te­ten den Covid-19-Impf­stoff Hex­a­pro Sars-CoV‑2 unter Ver­wen­dung der soge­nann­ten High-Den­si­ty-Micro­ar­ray-Patch (HD-MAP) – einer Tech­no­lo­gie der Bio­tech­no­lo­gie­fir­ma Vax­xas aus Bris­bane…
„Hex­a­pro-Covid-19-Pflas­ter hat "das bahn­bre­chen­de Poten­zi­al, um Natio­nen zu hel­fen". Des­halb wird die "Kom­mer­zia­li­sie­rung vor­an­ge­trie­ben"“ weiterlesen

Wo kommen bloß die bösen Worte vom Lügenpack her?

"Es gibt ein abso­lu­tes Ende aller Maß­nah­men. Und alle Maß­nah­men enden spä­tes­tens mit dem Früh­lings­be­ginn am 20. März 2022."

Das war im März. (you​tube​.com, 27.10.21). Der­sel­be FDP-Poli­ti­ker heu­te: „Wo kom­men bloß die bösen Wor­te vom Lügen­pack her?“ weiterlesen

Ein Quentchen Demokratie: Gewerkschaften und Sozialverbände sollen Verarmung kanalisieren

"Stei­gen­de Prei­se. Droht ein Herbst radi­ka­ler Pro­tes­te?" Das fragt auf tages​schau​.de am 2.8. Micha­el Stem­pf­le aus dem ARD-Haupt­stadt­stu­dio. Über ihn wird kol­por­tiert: "Er stu­dier­te Deutsch und Eng­lisch, mel­de­te sich frei­wil­lig beim SWR und arbei­te­te für ver­schie­de­ne Radio- und Fern­seh­for­ma­te in Mainz und Stutt­gart. Er war der füh­ren­de inter­na­tio­na­le Jour­na­list auf dem Gebiet des Ter­ro­ris­mus." Somit ist er der rich­ti­ge Mann für das The­ma. Zur Sor­ge der Ampel-Regie­rung, "dass stei­gen­de Gas- und Lebens­mit­tel­prei­se zu sozia­len Unru­hen im Herbst füh­ren könn­ten" kom­men ein­schlä­gig bekann­te Exper­tIn­nen zu Wort.

Unver­meid­lich Pia Lam­ber­ty, der Klas­sen­kampf ein Greu­el ist, und die weiß: „Ein Quent­chen Demo­kra­tie: Gewerk­schaf­ten und Sozi­al­ver­bän­de sol­len Ver­ar­mung kana­li­sie­ren“ weiterlesen