Dr. Krombacher: Weil Booster nicht schützt: Abstand halten, Maske tragen, sich regelmäßig testen

Foto: Köh­len, Ste­phan (teph), hier ein Ausschnitt

Die Per­le der Natur erklärt auch, was ein "Impf­arzt" macht, und zwar auf rp​-online​.de am 14.8.:

»Jür­gen Korb­ma­cher ist 61 Jah­re alt, Fach­arzt für Inne­re Medi­zin und als Impf­arzt im Impf­zen­trum des Krei­ses Mett­mann in Erkrath tätig. „Dr. Krom­ba­cher: Weil Boos­ter nicht schützt: Abstand hal­ten, Mas­ke tra­gen, sich regel­mä­ßig tes­ten“ weiterlesen

"Bei Geboosterten bekommen wir die Personalkosten vom Land erstattet"

Die Sana-Kli­ni­ken in Ber­lin infor­mie­ren die MitarbeiterInnen:

»War­um müs­sen wir hier unter­schei­den? Bei Geboos­ter­ten bekom­men wir die Per­so­nal­kos­ten vom Land Ber­lin bzw. Bran­den­burg erstat­tet, daher benö­tigt die Per­so­nal­ab­tei­lung den Labor­be­fund – bei nicht Geboos­ter­ten ent­fällt die­se Erstat­tung.«

Geboos­ter­te kön­nen selbst ent­schei­den, ob sie bei posi­ti­vem PCR-Test 5 oder 10 Tage zu Hau­se blei­ben. Der Rest braucht eine Krankschreibung.

Ist das ein Bei­spiel für den berühm­ten Irr­sinn mit Methode?

„"Bei Geboos­ter­ten bekom­men wir die Per­so­nal­kos­ten vom Land erstat­tet"“ weiterlesen

Prof. zur Wiesn: Nur potentielle Selbstmörder gehen auf das Oktoberfest

Es dro­hen Mil­lio­nen Infek­tio­nen. Er heißt natür­lich nicht zur Wiesn, der Pro­fes­sor, den br​.de am 18.8. so vermeldet:

»Viro­lo­ge zur Wiesn: "Das ist syn­chro­ni­sier­tes Superspreading"

Natür­lich kön­ne jeder selbst ent­schei­den, ob er aufs Okto­ber­fest geht, sagt der Viro­lo­ge Oli­ver Kepp­ler. Im BR24-Inter­view weist er aber auf die sehr hohe Coro­na-Anste­ckungs­ge­fahr im Bier­zelt hin und sagt, wel­che Fol­gen der Wiesn er erwar­tet.«

Die Pan­de­mie ist noch nicht vor­bei! (Zu sei­nen Pro­gno­sen sie­he unten.)

„Prof. zur Wiesn: Nur poten­ti­el­le Selbst­mör­der gehen auf das Okto­ber­fest“ weiterlesen

Geringe Immunitätslücken bei Schülern und Lehrern

Nach­ge­ra­de sub­ver­siv nimmt sich die Ein­lei­tung des Arti­kels auf aerz​te​blatt​.de unter obi­gem Titel am 19.8. aus:

»Köln – Trotz der Fokus­sie­rung einer Viel­zahl von Pan­de­mie­maß­nah­men auf Schü­ler – wie anlass­lo­se Testun­gen, Mas­ken­pflicht im Unter­richt, Ein­schrän­kung von Sport- und Frei­zeit­an­ge­bo­ten – konn­te die über­wie­gend natür­li­che Immu­ni­sie­rung die­ser Popu­la­ti­on nicht beein­flusst werden.

Zu die­sem Ergeb­nis kom­men Jakob Pe­ter Armann und Co-Autoren in ihrer Stu­die im Deut­schen Ärz­te­blatt (2022; DOI: 10.3238/arztebl.m2022.0307)...

Die ein­schrän­ken­den Maß­nah­men zur Ein­däm­mung mög­li­cher COVID-19-Infek­tio­nen haben eine Viel­zahl von uner­wünsch­ten nega­ti­ven Effek­ten auf Kin­der und Jugend­li­che, deren lang­fris­ti­ge Fol­gen aktu­ell nur einge­schränkt abge­schätzt wer­den kön­nen, so Armann et al.…«

Starke anti-virale Immunität der Atemwege schützt Kinder vor schwerem Verlauf von COVID-19

So lau­tet der Titel einer Pres­se­mit­tei­lung des "Ber­lin Insti­tu­te of Health @Charité" vom 18.8. Es ist zu lesen:

»Kin­der infi­zie­ren sich eben­so mit dem neu­en Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2, haben im Ver­gleich zu Erwach­se­nen aber ein sehr nied­ri­ges Risi­ko, schwer an COVID-19 zu erkran­ken. Ein Team aus Wissenschaftler*innen des Ber­lin Insti­tu­te of Health in der Cha­ri­té (BIH), der Cha­ri­té –Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin, des Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums in Leip­zig sowie des Deut­schen Krebs­for­schungs­zen­trums (DKFZ) in Hei­del­berg hat mit Ein­zel­zell­ana­ly­sen die Ursa­che hier­für her­aus­ge­fun­den. Sie konn­ten zei­gen, dass das kind­li­che Immun­sys­tem in den obe­ren Atem­we­gen wesent­lich stär­ker aktiv ist als bei Erwach­se­nen und damit bes­ser gewapp­net im Kampf gegen das Virus. Ihre Ergeb­nis­se haben die Forscher*innen nun im Fach­jour­nal Natu­re Bio­tech­no­lo­gy ver­öf­fent­licht… „Star­ke anti-vira­le Immu­ni­tät der Atem­we­ge schützt Kin­der vor schwe­rem Ver­lauf von COVID-19“ weiterlesen

Es wird befürchtet, dass die Auswirkungen des Lockdowns mehr Menschen töten als Covid

Unter die­sem Titel ist auf tele​graph​.co​.uk am 18.8. ein Arti­kel einer Wis­sen­schafts­re­dak­teu­rin zu lesen (Bezahl­schran­ke):

»Offi­zi­el­len Sta­tis­ti­ken zufol­ge ster­ben der­zeit mög­li­cher­wei­se mehr Men­schen an den Fol­gen des Lock­downs, als an Covid sterben.

Die Zah­len des Office for Natio­nal Sta­tis­tics (ONS) zu den über­zäh­li­gen Todes­fäl­len zei­gen, dass der­zeit jede Woche etwa 1.000 Men­schen mehr als üblich an ande­ren Krank­hei­ten als dem Virus sterben.

Wie der Tele­graph erfuhr, hat das Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um eine Unter­su­chung der Zah­len ange­ord­net, weil man befürch­tet, dass die Todes­fäl­le mit der Ver­zö­ge­rung und dem Auf­schub der Behand­lung von Krank­hei­ten wie Krebs, Dia­be­tes und Herz­krank­hei­ten zusam­men­hän­gen. „Es wird befürch­tet, dass die Aus­wir­kun­gen des Lock­downs mehr Men­schen töten als Covid“ weiterlesen

Keine "Gefahren durch vieles Impfen". "Da sind einige jetzt schon bei der 7., 8. Impfung."

Pres­se­kon­fe­renz zur aktu­el­len Coro­na-Situa­ti­on am 12.8. (ard​me​dia​thek​.de, ca. Min. 42:20). Update: Tran­skript s.u.

„Kei­ne "Gefah­ren durch vie­les Imp­fen". "Da sind eini­ge jetzt schon bei der 7., 8. Imp­fung."“ weiterlesen

Alle Zahlen sinken. Zwei Drittel auf Intensiv mindestens geboostert (Schutz vor schwerem Verlauf)

Im aktu­el­len "Wöchent­li­chen Lage­be­richt des RKI" vom 18.8. ist zu lesen:

»… Die bun­des­wei­te 7‑Ta­ge-Inzi­denz der gemel­de­ten Fäl­le mit einem labor­dia­gnos­ti­schen Nach­weis von SARS-CoV‑2 ist in Mel­de­wo­che (MW) 32, nach dem deut­li­chen Rück­gang der Vor­wo­che, im Ver­gleich zur MW 31 erneut um ins­ge­samt 18 % gesun­ken. Dabei gin­gen die 7‑TagesInzidenzwerte im Ver­gleich zur Vor­wo­che in nahe­zu allen Bun­des­län­dern und allen Alters­grup­pen zurück…

Die Zahl der Aus­brü­che von COVID-19 in medi­zi­ni­schen Behand­lungs­ein­rich­tun­gen sowie Alten- und Pfle­ge­hei­men hat im Ver­gleich zur Vor­wo­che wei­ter abge­nom­men „Alle Zah­len sin­ken. Zwei Drit­tel auf Inten­siv min­des­tens geboos­tert (Schutz vor schwe­rem Ver­lauf)“ weiterlesen