WHO-Datenbank VigiAccess meldet 4.213.258 Verdachtsfälle für "Corona-Impfungen". 634 bei Masern

Im April wur­de hier der Stand von mehr als 3,6 Mil­lio­nen berich­tet. Inzwi­schen gibt es mehr als 2 Mil­lio­nen Mel­dun­gen allein aus Euro­pa, zwei Drit­tel welt­weit betref­fen Frauen:

vigi​ac​cess​.org (30.8.)

„WHO-Daten­bank Vigi­Ac­cess mel­det 4.213.258 Ver­dachts­fäl­le für "Coro­na-Imp­fun­gen". 634 bei Masern“ weiterlesen

AstraZeneca-Chef: Auffrischungsimpfungen für alle "keine gute Verwendung" von Steuergeldern

So ist ein Arti­kel im Wirt­schafts­teil auf tele​graph​.co​.uk am 27.8. über­schrie­ben. Es heißt dort:

»Die weit ver­brei­te­ten jähr­li­chen Auf­fri­schungs­imp­fun­gen gegen Covid-19 sind nach Ansicht des Vor­stands­vor­sit­zen­den von Astra­Ze­ne­ca "kei­ne gute Ver­wen­dung" von Steuergeldern.

Pas­cal Sori­ot erklär­te gegen­über The Tele­graph, dass der Impf­stoff gesun­de Men­schen für eine "lan­ge Zeit" vor schwe­ren Erkran­kun­gen schützt, was bedeu­tet, dass die meis­ten kei­ne Auf­fri­schungs­imp­fung benö­ti­gen, um schwe­re Kom­pli­ka­tio­nen durch das Virus zu ver­mei­den. „Astra­Ze­ne­ca-Chef: Auf­fri­schungs­imp­fun­gen für alle "kei­ne gute Ver­wen­dung" von Steu­er­gel­dern“ weiterlesen

Warte, warte jetzt kein Weilchen, sonst kommt Lauterbach zu dir…

»„Risi­ko­grup­pen soll­ten nicht län­ger mit einer Imp­fung war­ten, auch wenn ein wei­te­rer Impf­stoff wahr­schein­lich nur weni­ge Wochen spä­ter zur Ver­fü­gung ste­hen wird“, erklär­te Lau­ter­bach in dem Schrei­ben an die Leis­tungs­er­brin­ger der Impfkampagne.«
faz​.net (29.8.)

Wie­der­ho­lun­gen in Über­schrif­ten sind ja eigent­lich blöd. Das ist trotz­dem lesenswert:

War­te, war­te nur ein Weil­chen, dann kommt Kling­beil auch zu Dir…