Der Impfstoff ist Macht

So über­schreibt faz​.net am 1.11. einen Arti­kel mit der Dach­zei­le "Diplo­ma­tie mit allen Mit­teln". Inter­es­san­ter­wei­se lau­tet der Titel der Druck­aus­ga­be "Die Macht der Hoff­nung". Es geht dar­um, "Chi­nas Impf­stoff­di­plo­ma­tie" anzu­pran­gern. Das fällt den fünf AutorIn­nen auf die Füße.

»Nicht nur Peking nutzt das Ren­nen um den Impf­stoff gera­de als pro­ba­tes Mit­tel, um gezielt Außen­po­li­tik zu betrei­ben. Doch die Volks­re­pu­blik ver­knüpft Erpro­bung und spä­te­re Ver­tei­lung ihrer Vak­zi­ne beson­ders deut­lich mit ihren poli­ti­schen Inter­es­sen in der Welt. Vor allem in Ent­wick­lungs­län­dern, die es schwer haben könn­ten, recht­zei­tig an ande­re Impf­stof­fe zu gelan­gen, wird Chi­na dabei die Bedin­gun­gen dik­tie­ren kön­nen. Und selbst wenn ein Land nicht gleich zah­len kann, ist das für Peking kein Hin­der­nis. In einem Gespräch mit Ver­tre­tern aus Latein­ame­ri­ka und der Kari­bik hat Außen­mi­nis­ter Wang Yi Kre­di­te in Höhe von einer Mil­li­ar­de Dol­lar für den Erwerb chi­ne­si­scher Impf­stof­fe zuge­sagt. So jeden­falls hat es Mexi­ko mitgeteilt.«

„Der Impf­stoff ist Macht“ weiterlesen

Offizieller Bericht an Bundestag: Menschenrechte wegen Corona gefährdet

Das Deut­sche Insti­tut für Men­schen­rech­te hat am 1.12. in sei­ner Funk­ti­on als Natio­na­le Men­schen­rechts­in­sti­tu­ti­on Deutsch­lands dem Deut­schen Bun­des­tag sei­nen dies­jäh­ri­gen Bericht vor­ge­legt. Dort gibt es erheb­li­che Kritik:

»… Ein wich­ti­ger, aber – auch in der Coro­na-Pan­de­mie – oft über­se­he­ner Bestand­teil des Ver­hält­nis­mä­ßig­keits­prin­zips sind das Gleich­heits­ge­bot und das Dis­kri­mi­nie­rungs­ver­bot. Sie ver­lan­gen, die unter­schied­li­chen Aus­wir­kun­gen von Maß­nah­men auf Men­schen in unter­schied­li­chen Lebens­la­gen zu berück­sich­ti­gen und dabei vor allem Men­schen in beson­ders ver­letz­li­chen Situa­tio­nen in den Blick zu neh­men. Bei­spiels­wei­se haben Kon­takt­ver­bo­te für Men­schen, die in Ein­rich­tun­gen unter­ge­bracht sind – etwa in Kran­ken­häu­sern, Pfle­ge­hei­men, Jugend­hil­fe­ein­rich­tun­gen, Ein­rich­tun­gen der Behin­der­ten­hil­fe oder Gefäng­nis­sen – sehr viel schwer­wie­gen­de­re Fol­gen als für ande­re. Für sie wer­den damit Kon­tak­te zu Men­schen außer­halb der Ein­rich­tung unmög­lich gemacht. Es besteht die Gefahr ihrer Iso­la­ti­on, die sich bei län­ge­rem Fort­dau­ern zu einer Ver­let­zung des Ver­bots der unmensch­li­chen Behand­lung ent­wi­ckeln kann.«

„Offi­zi­el­ler Bericht an Bun­des­tag: Men­schen­rech­te wegen Coro­na gefähr­det“ weiterlesen

Pflegekräfte sind unzureichend vor Corona geschützt

Am 1.12.berichtet  faz​.net:

»Die Dia­ko­nie hat nun in einer reprä­sen­ta­ti­ven Erhe­bung mehr als 1500 ihrer Mit­ar­bei­ter befragt, um sich ein aktu­el­les Bild der Lage im Pfle­ge­be­reich zu ver­schaf­fen. Die Daten sind rela­tiv frisch, die Fra­ge­bö­gen wur­den im Okto­ber aus­ge­füllt, als die Coro­na-Zah­len bereits wie­der deut­lich stie­gen. Die Ergeb­nis­se der Unter­su­chung lie­gen der F.A.Z. vor­ab vor…

Der aus­rei­chen­de Aus­stat­tung [so im Ori­gi­nal, AA] der Pfle­ge­kräf­te mit Schutz­aus­rüs­tung kommt auf­grund der hohen Todes­zah­len in den Hei­men gro­ße Bedeu­tung zu. In der ers­ten Pha­se der Pan­de­mie im März und April bestan­den hier bekannt­lich gra­vie­ren­de Män­gel. Nach Aus­sa­ge von 63 Pro­zent der Befrag­ten gab es damals immer­hin aus­rei­chend Des­in­fek­ti­ons­mit­tel. Über die ein­fa­chen Schutz­mas­ken sag­ten dies nur 49,2 Pro­zent und über die FFP‑2/3‑Masken ledig­lich 29,8 Prozent.«

Anstatt dafür Herrn Spahn zur Rechen­schaft zu zie­hen, stand das Volk klat­schend auf den Balkonen.

„Pfle­ge­kräf­te sind unzu­rei­chend vor Coro­na geschützt“ weiterlesen

Zwangstest? I wo!

Ganz frei­wil­lig sind die Mas­sen­tests in Hild­burg­hau­sen. Ganz frei­wil­lig? faz​.net berich­tet so:

»Die Kita „Wer­ras­pat­zen“ in der Hild­burg­häu­ser Innen­stadt ist am Diens­tag die Zen­tra­le eines Mas­sen­schnell­tests, wie er bis­her noch nie in Deutsch­land erprobt wur­de. Bis Ende der Woche sol­len im gesam­ten Land­kreis rund 9000 Kin­der­gar­ten­kin­der und Schü­ler sowie Erzie­her und Leh­rer auf eine Coro­na-Infek­ti­on getes­tet wer­den. Ins­ge­samt hat der Land­kreis dafür 11.000 Schnell­tests erwor­ben. Unter den Ers­ten, die sich tes­ten las­sen, ist auch Bür­ger­meis­ter Tilo Kummer.

Er wol­le mit gutem Bei­spiel vor­an­ge­hen und die Ängs­te, die es im Zusam­men­hang mit dem Test gebe, abbau­en, sagt der Lin­ken-Poli­ti­ker. Die Tests sind frei­wil­lig. Doch Kin­der, die ein nega­ti­ves Ergeb­nis haben, dür­fen bereits von die­sem Mitt­woch an wie­der in die Kita gehen und müs­sen nicht bis zum vor­läu­fi­gen Ende des strik­ten Lock­downs Mit­te Dezem­ber warten.«

Es gibt Widerstand:

„Zwangs­test? I wo!“ weiterlesen

Petition zum Stopp sämtlicher Corona-Impfstudien

»Dr. Micha­el Yea­don, ehe­ma­li­ger Lei­ter des For­schungs­be­reichs Atem­wegs­er­kran­kun­gen bei Pfi­zer, und der Lun­gen­fach­arzt und ehe­ma­li­ge Gesund­heits­amts­chef Dr. Wolf­gang Wodarg haben bei der EMA, der Euro­pean Medi­ci­ne Agen­cy, die für die EU-wei­te Arz­nei­mit­tel­zu­las­sung zustän­dig ist, am 01. Dezem­ber 2020 einen Antrag auf die sofor­ti­ge Aus­set­zung sämt­li­cher SARS-CoV-2-Impf­stoff­stu­di­en, ins­be­son­de­re die Stu­die von BioNtech/Pfizer zu BNT162b (EudraCT-Num­mer 2020–002641-42) gestellt…

AUFRUF ZUR MITHILFE: Dr. Wodarg und Dr. Yea­don bit­ten um Mit­zeich­nung ihrer Peti­ti­on durch mög­lichst vie­le EU-Bür­ger via Absen­den der hier vor­be­rei­te­ten E‑Mail an die EMA

Quel­le und nähe­re Infos: 2020​news​.de. Soll­te der Link zur Mail nicht funktionieren:

„Peti­ti­on zum Stopp sämt­li­cher Coro­na-Impf­stu­di­en“ weiterlesen

Kein Schimpfen übers Impfen

Mei­nungs­frei­heit ist die Frei­heit der wirt­schaft­lich Mäch­ti­gen. Kri­ti­sche Stim­men? Danach ver­lan­gen Demo­kra­tie-Träu­mer und Ver­schwö­rungs-Schwurb­ler. Knall­har­te Rea­li­tät bringt dage­gen der Bam­bi-Preis­trä­ger 2008 in der Kate­go­rie Moderation:

Die rich­ti­gen Exper­tIn­nen, unab­hän­gig und streit­freu­dig, waren so kri­ti­sche Men­schen wie der NRW-Gesund­heits­mi­nis­ter sowie Boris Pal­mer und Ran­ga Yogeshwar (s. a. Der net­te unab­hän­gi­ge Ran­ga Yogeshwar). Das voll­stän­di­ge Video gibt es hier.

Polizeipanzer für Bandenkrieg von Biontech, Moderna & Co.?

»Die deut­schen Her­stel­ler der Coro­na-Impf­stof­fe gera­ten zuneh­mend in den Fokus von Impf­geg­nern, Coro­na-Skep­ti­kern und Verschwörungs­ideologen, aber auch von Kri­mi­nel­len und aus­län­di­schen Geheim­diensten, wie das Bun­des­kri­mi­nal­amt (BKA) in einem inter­nen Lage­pa­pier beschreibt.«

hat­te die Tages­schau am 27.11. geunkt (s. Bun­des­wehr will Impf­stof­fe schüt­zen). welt​.de berich­tet heute:

https://​www​.welt​.de/​v​e​r​m​i​s​c​h​t​e​s​/​a​r​t​i​c​l​e​2​2​1​4​8​2​4​3​0​/​B​a​y​e​r​n​-​K​r​i​t​i​k​-​a​n​-​n​e​u​e​n​-​P​a​n​z​e​r​f​a​h​r​z​e​u​g​e​n​-​f​u​e​r​-​d​i​e​-​P​o​l​i​z​e​i​.​h​tml

„Poli­zei­pan­zer für Ban­den­krieg von Biontech, Moder­na & Co.?“ weiterlesen

Kein Product Placement. Die Ware ist die Nachricht selbst

Die heu­ti­ge Pres­se­kon­fe­renz des Bun­des­for­schungs­mi­nis­te­ri­ums zum Stand der Impf­stoff­ent­wick­lung gegen das Coro­na­vi­rus ist eine rei­ne Ver­kaufs-Show der Hersteller:

Quel­le: https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​_​0​k​o​8​_​i​V​99U

Der Biontech-Ver­tre­ter spricht von bei­sei­te geschaff­ten Free­zern und davon, daß die "Pro­pan­den" (Ver­spre­cher!), "äh die Impf­lin­ge" einen auf­ge­wärm­ten Impf­stoff erhal­ten (ca. Min. 41).

Sie­he auch Cur­e­Vac und das Geschäft mit dem mRNA-Impf­stoffWar­ner aus Ham­burg-Eppen­dorf bas­teln seit März an Impf­stoffAch nee! Biontech ent­wi­ckelt Impf­stoff seit Mit­te Januar